Was? Essays, Gespräche, Kommentare & Kritiken zur Gegenwartsliteratur


Wer? Samuel Hamen, geboren 1988 in Luxemburg-Stadt, studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Heidelberg, wird ebendort mit einer Arbeit über den Lyriker und Essayisten Thomas Kling promoviert.

Freier Redakteur für:



Portrait 1 (auf Deutsch) in der Reihe „Patenschaften“ der Kulturbeilage Livres / Bücher
Portrait 2 (auf Luxemburgisch) in der Reihe „Jonk Kënschtler“ des Luxemburger Tageblatt
Portrait 3 (auf Deutsch / Französisch) – Eintrag im Autorenlexikon des Centre national de littérature


2016: Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis
2018: Shortlist des Luxemburger Buchpreises (mit „V wéi vreckt, w wéi Vitess“)
2018: 3. Platz beim „Concours littéraire national“ (mit „Tagebuch des Fremdalterns“, Gattung: Theaterstück,)
2019: Shortlist des Prix Servais (mit „V wéi vreckt, w wéi Vitess“)